Ausbildung
FacebookFindUs

 

Die Ausbildung läuft, wenn das Wetter mitspielt,
bei uns über’s ganze Jahr.

 

 


Übungsbetrieb zu folgenden Zeiten:

So. ab 11:00 Uhr Schutzdienst!   ...  Fährtenarbeit nach Absprache

Do. Unterordnung ab 18:00 Uhr

Sa. Unterordnung ab 16.00 Uhr


Folgende Sparten werden an diesen Tagen trainiert.

Fährtensuche, Unterordnung, Schutzdienst

Für "Neulinge" auf diesem Gebiet, hier eine kurze Erklärung dieser Begriffe.

Fährtensuche:
Für den Hund wird eine Spur im Gelände gelegt. Diese Spur muß der Hund verfolgen und die auf der Strecke gefundenen Gegenstände des Fährtenlegers müssen vom Hund angezeigt werden. Das Ganze läuft natürlich nach festen Regeln ab

Unterordnung:
Hier werden Dinge wie "bei Fuss" laufen
und Kommandos wie "sitz", "platz", "steh", trainiert.

Schutzdienst:
I
m Gegensatz zu der unter Laien verbreiteten Meinung, wird der Hund bei dieser Sportart keinesfalls “scharf” gemacht. Sein natürlicher Spiel und Schutzinstinkt wird genutzt, und für menschliche Zwecke weiter gebildet. Ein Schutzhund wird im alltäglichen Umgang mit Menschen hierdurch nicht agressiv. Im Gegenteil, ein Hund mit “Aufgaben” ist im allgemeinen wesentlich ausgeglichener, als andere Hunde.
Ausserdem steht ein ausgebildeter Hund im Kommando seines Ausbilders.
Der Hundeführer hat seinen Hund hierdurch auch im Extremfall gut im Griff.

 

Interessierte Besucher sind mit und ohne Hund (egal welche Rasse/Mischling) jeder Zeit willkommen!!!

 

p4-3